Emotionaler ErpresserBist du ein emotionaler Erpresser? Manipulierst du andere? Wenn du zu diesem Mittel greifst, solltest du dir bewusst machen, dass du am Ende vor einem Scherbenhaufen stehen wirst: Es bleiben Tränen, Depression, Hass oder Trennung.

Was treibt dich dazu an, einen anderen Menschen emotional zu erpressen?

Ich kann nicht anders

Komm dir selbst auf die Spur. Niemand tut etwas ohne Grund. Vielleicht wurdest du selbst manipuliert und erpresst und kennst keinen anderen Weg, für die Erfüllung deiner Wünsche zu sorgen.

Wahrscheinlich hast du nie gelernt, Konflikte auszutragen und Unterschiede anders als mit Drohung und Druck zu bewältigen. Auch wenn es ein langer Weg ist, aus diesem Muster auszusteigen, lohnt sich die Mühe.

Ich möchte meinen Partner nicht verlieren

Bestimmt kennst du (noch) keine andere Möglichkeit, einen anderen Menschen an sich zu binden. Denn darum geht es bei der emotionalen Erpressung. Du wünschst dir nichts mehr, als sich des anderen sicher zu sein. Glaubst, ohne ihn nicht leben zu können. Doch ihn unter Druck zu setzen, ist der sicherste Weg, ihn zu verlieren.

Ich bin nicht gut genug

Wenn du daran zweifelst, ob du einem anderen genug bieten können, ob es Liebenswertes an deiner Person gibt, bist du schnell in Versuchung, die Bindung auf manipulative Weise herstellen zu wollen. Du möchtest den anderen festhalten mit Drohungen (wenn Du mich verlässt, bringe ich mich um), mit Schuldzuweisungen (ich habe auf meine eigenen Interessen verzichtet) oder mit Demütigungen (ohne mich würdest du in der Gosse landen).

Der Andere soll herausfinden, was ich möchte

Dein Maßstab für Liebe und Zuneigung eines Menschen zu dir ist seine Fähigkeit, deine Wünsche von den Augen abzulesen. Wenn das nicht geschieht, weil es kaum möglich ist, Unausgesprochenes zu erraten, fängst du an, mit erpresserischen Methoden doch zum Ziel zu kommen.

Ich komme zu kurz

Eine andere Variante der unausgesprochenen Wünsche ist das Gefühl, zu kurz zu kommen, benachteiligt zu sein. Das ist dann der Fall, wenn du nicht sagst, was du willst und auch glaubst, kein Recht auf deine Wünsche zu haben. Oder vermutest, sie doch nicht erfüllt zu bekommen. Und bei allem ein Gefühl des Neids zu empfinden.

Ich bin wütend auf den anderen

Wer in schwierigen Situationen sich nicht wehrt, sondern mit Rückzug und Schweigen reagiert, trägt dennoch die Wut in sich. So scheint der einzige Ausweg zu sein, den angestauten Aggressionen Luft zu verschaffen, indem der Partner in anderen Fällen unter Druck gesetzt wird. Als Rache für vermeintlich angetanes Unrecht.

Was kannst du tun, um nicht emotional zu erpressen?

Finde heraus, warum du andere unter Druck setzt, hier ist der Ansatz für eine Veränderung.

Jeder Mensch hat seine guten und positiven Seiten. Finde die deinen heraus und stehe dazu. Dies ist die Grundlage für dein Selbstwertgefühl. Vergleiche dich nicht mit anderen. Die haben ihre eigenen Stärken. Der Vergleich macht dich schwach.

Lerne, über deine Gefühle zu sprechen. Sag, was dich frustriert, traurig oder wütend macht. Sprich in Ich-Botschaften. Und gestehe dies auch deinem Partner zu.

Sprich deine Wünsche offen aus. Nur dann besteht die Chance, dass sie erfüllt werden. Aber billige deinem Partner zu, dass er auch mal nein sagt. Das spricht nicht gegen seine Liebe zu dir, sondern ist Ausdruck seiner Selbstbestimmtheit.

Billige dem anderen das Recht zu, eigene Wünsche und Interessen zu haben. Lerne zuzuhören und nachzufragen.

Sei dir bewusst, dass wirkliche Partnerschaft nur bestehen kann zwischen Menschen, die sich auf Augenhöhe begegnen. Hier gibt es kein Wenn…dann, kein Befehl und Gehorsam, keine Macht und Ohnmacht und kein Oben und unten.

Mach andere nicht verantwortlich für das, was in deinem Leben passiert, sondern übernimm selbst das Steuer. DU entscheidest, ob du etwas für den anderen tun willst oder nicht.

Und eins am Schluss: Lass los, klammere nicht. So gibst du deiner Beziehung die Chance, zu bestehen und sich zu entwickeln. Liebe ist ein Kind der Freiheit. Und wer erlebt, dass der Partner zu einem steht, obwohl er frei wäre, anderes zu tun, erlebt das größte Glück.

Lies auch den Artikel, der die Situation des Opfers beschreibt: Emotionale Erpressung – Ein Teufelskreis

 

***************************************************************

Wenn du meinen Newsletter bestellen möchtest, kannst das hier tun. Dann verpasst du keinen neuen Artikel und keine Informationen zu meinen Angeboten mehr. Kostenlos, unverbindlich und jederzeit auch wieder abzubestellen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.